Bin ich ein Mietnomade? Was heißt das für mich? (1)

Es ist immer eine Freunde nach Hause in die Heimat zu fahren, Freunde zu besuchen, vor allem aber die Familie. Trifft man die beste Freundin so werden natürlich immer die neuesten Neuigkeiten miteinander ausgetauscht. Was Sie immer brennend interessiert?

Wo lebst du inzwischen?

Das sollte nicht böse gemeint sein bezüglich ob ich auf der Straße leben würde. Das hat einfach den Grund, dass sie eher das Gefühl hat, ich halte es kaum an einem Ort lange aus. Denn mit Beginn des Studiums und den ersten Jobs, bin ich tatsächlich in den letzen 6 Jahren, insgesamt 11 mal umgezogen. In Städte umgerechnet: 4 Städte.

Lebe ich ein flatterhaftes Leben?

Es kommt schon häufiger die Frage mal, wieso ich denn häufiger umziehe als nötig? Warum suchst Du Dir mal nicht etwas Festes. Das ist doch kein Leben, nur mit einem Bein einzuziehen. Das überträgt sich doch auf deinen Charakter. Wohin soll es hinführen?

Sowohl Freunde, Familie und dein Partner machen sich Sorgen. Und eine Antwort a la das ist nun mal so wird glaube ich der Sorge nicht gerechtfertigt. Versuchen wir das: Das ist nun mal so, auseinanderzuwickeln.

Ich möchte meine Freiheit genießen.

Das hört sich erstmal an, als ob ich keine Verantwortung für Sachen übernehmen möchte. Das bei Schwierigkeiten ich direkt wie ein Vogel in die Luft schweben möchte und mich unangenehmen Menschen & Situation mich entziehen möchte. Dem ist nicht so. Freiheit bezüglich meiner Situation meine ich damit, dass ich mich überall zuhause fühlen kann und vor allem möchte. Es bedeutet ich selbst bin kein Haus, dass ein perfekter Gastgeber ist. Ich war und bin nach wie vor wie ein Schiff, wo man einsteigen kann und sich von der Freude anstecken lassen kann. Dabei schreibe ich dir nicht vor, wie diese Freude aussehen wird, sondern schenke dir meine Vorstellung von Freude.

Inspiration entwickelt sich.

Ich lasse mich gerne von Sachen inspirieren. Das betrifft vor allem lange Spaziergänge im Park, abends durch die Innenstadt, meinen eigenen 4 Wänden in einer Wg oder meinen ganz eigenen 4 Wänden. Denn befinde ich mich in neuer Umgebung, sei es nur ein Besuch bei Freunden, meine Hood, Vibes machen sich bemerkbar, die meine Denkweise keinesfalls beeinflussen oder manipulieren, sondern mir vielmehr einen neuen Boost geben, das Verlangen mich weiterzuentwickeln, meinen Inspirations-Horizont keinesfalls Grenzen und Maßstäbe zu setzen, sondern die Energie freien Lauf zu gewähren.

Ich hasse Bilderrahmen mit Bildern.

Ich finde Bilder schön. Egal ob es um zeitgenössische Kunst es sich handelt, Porträt-Aufnahmen, Fotografie geht, finde ich immer schön. Schön dann, wenn Freunde Bilder aufhängen wo ich darauf mich sehe. Komisches Gefühl. Komisch, nicht weil ich es nicht mag oder es nicht zu wertschätzen weiß, sondern mich im Bild zu sehen. Jede Wohnung, jedes Zimmer, dass ich als mein Schiff bezeichnen dürfte: Bilder wurden zahlreiche gemacht. Ausgedruckt und auf gehangen? Ne.

Nicht weil ich sie hässlich fand oder mich schwer tat mit dem Aufhängen, weil für mich, ich vor Jahren schon beschloss, Momentaufnahmen im Herzen zu tragen, im Kopf. Ich bin kein Buch, was man in die Hand nimmt und durchblättert. Das gilt nicht nur für mein Zuhause sondern auch für mein Inneres Gefühlserlebnis.

Ich bin ein Wanderer, den man gerne zuhören darf, Fotos erlaubt. Ein Wanderer, der eure Gedanken und die Momente mit Euch schon längst eingefangen hat, als er auf Euch traf.

Was heißt das für mich? Macht mich das zum Mietnomaden?

Definitiv Not. Ich ziehe nicht um, weil mir Städte nicht gefallen, Ich alleine und einsam mich in der Stadt fühle. Ich ziehe um, weil ich mir wichtig bin, ich keinesfalls die Stadt, meine Umgebung nicht zu schätzen weiß, ich gelangweilt bin. Vielmehr nehme ich die Inspirationsquellen mit in ein neues Abenteuer. Was ich dazu brauche: Meine Art des Denkens und des Fühlens. Und Ihr so?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s