Das kleine Detail, das doch so viel ausmacht

Wer gesagt hat, dass es auf die kleinsten Details ankommt, der mag definitiv Recht haben. Es ist definitiv, etwas Wahres dran. Ich aber, gehe einen Schritt weiter. Denn sind es doch nicht die kleinen Details, die sogar entscheidend sein können, ob beispielsweise eine Kollektion auf Zuspruch und Begeisterung stößt? 

Ähnlich ergeht es dies mit einer geschmacksintensiven Gaumenschmaus. Ist beispielsweise ein grünes Pesto nicht einfach aus heutiger Sicht einfach Nudeln mit Ketchup? Das kann doch jeder nachmachen, und wird man direkt als Chefkoch mit Geschmack tituliert? Zu allererst ist es egal, was ihr kocht. Entscheidend ist, dass man anfängt zu kochen. Kochen ist pure Leidenschaft und das Ausprobieren von etwas Neuem. Aufgepasst, dabei: Es ist egal ob ihr Kochen könnt oder nicht. Egal ob ihr schon tausendfach Gänge zubereitet habt oder zum allerersten Mal von Sahne steif schlagen gehört habt. Denn jeder fängt mal Klein an. Und selbst ich kann mich davon recht bis gar nicht freireden.

Das Detail fängt schon beim Gewürz an

Was viele beim Kochen, ja selbst mir, ich bin ja kein 4 Sterne Koch, sie unterschätzen die Kraft der Gewürze, beschränken Sich auf Salz, Pfeffer, paar Kräuter und das war’s. Das war’s gibt’s aber noch lange nicht, ist sogar  noch meilenweit entfernt vom Ziel. Beim Kochen ist doch das Schöne daran, sich austesten zu dürfen. Neue Komponenten auszuprobieren, die zu Beginn eher denn Eindruck erwecken, das geht doch nicht.  Ein einfaches on Top, vielfach einsetzbar, als Topping, zum Braten, als Müsli Zufuhr oder als Snack sind ja wohl getrocknete Fruities. Das Schönste daran? Du kannst Sie ganz easy selbst kreieren. Kannst andere Zutaten nehmen, als ich es vorgebe und vielleicht weitere Gewürze einbeziehen.

Das Versprechen der Erdbeere – in der Vielfalt liegt die Kraft

Das Erdbeeren ein echtes Allround Talent ist braucht wohl niemand an dieser Stelle anzuzweifeln. Sowohl in der Konfitüre, als Erdbeerschnitte, Pana Cotta mit der leckeren roten Erdbeersauce, ist die Erdbeere daher super einsatzbereit.

Cremige Tomatensuppe mit Tofu und Erdbeere – Kompott

Für die Tomatensuppe und Erdbeere Kompott


1 Packung Rispentomaten
1 Packung Erdbeere
1 Paprika
1 Möhre
1 Orange 
Prise Salz, Pfeffer, 
1TL Oregano
1 TL Thymian

1 TL Hühnerbrühe
Kleingehacktes Koriander
Olivenöl

Das Erdbeerkompott

1.) Wasche die Erdbeere und schneide sie in Würfel
2.) Enthäute eine Orange, behalte die Haut, ( Orangen auch würfeln )
3.) Tue sowohl Orangen als auch Erdbeeren auf einem Blech, etwas Zucker, und in den Ofen erwärmen( ca 5-8 Minuten, und abkühlen lassen)
4.) Abkühlen und Klein pürieren
5.) Abgießen 

Suppe

1.) Tomaten, Paprika und Möhre klein schneiden
2.) Auf ein Backblech mit Olivenöl, Salz Pfeffer, Thymian, und Oregano beträufeln und bei 180°  für 10 Min. in den Backofen schieben
3.) Das Gemüse mit 2 El Wasser, 1 TL Hühnerbrühe, 1 x Physalis und Klein gehacktes Koriander dazugeben und in den Mixer 
4.) In einem Behälter abfüllen und 2 EL vom Erdbeer Kompott hinzugeben

Tofu – Scheiben

1.) Teller mit Öl, Salz, Pfeffer und Oregano beträufeln
2.) Tofu in Scheiben schneiden und auf den Teller legen
3.) Tofu anbraten, knusprig braun von beiden Seiten

Das coole? Ihr müsst nicht den Erdbeerkompott sofort aufbrauchen sondern könnt es später noch als Dipp für Bruschetta oder  Süßkartoffel  Pommes nutzen. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s