Frühlings-Preview: Leckere Sommerrollen

Von der Erdbeere geküsst- Leckere Sommerrollen mit pikanter Sojasauce

Ich weiß, bis zum Sommer ist es noch etwas hin, aber das hält mich sicherlich nicht davon ab euch schon mal ein kleines Preview mitzugeben, was ich für mich entdeckt habe.

Snacks sind lecker, füllen aber den Magen innerhalb weniger Sekunden wie Chips, Haribos, Schokolade oder Crackers. Wie passend, wenn dann noch schmackhafte Dips gereicht werden. Wie wäre es, wenn wir das aus einem anderen Blickwinkel, die Sache beleuchten? Leichte Kost in Zusammenspiel mit einem pikanten Abgang. Insbesondere da jeder Mitspracherecht ausüben darf und soll und daraus individuelle Geschmäcker entstehen.

Sommerrollen. Ein perfektes Pendant zum Raclette

Raclette mag ich noch bis heute. Wieso? Weil das Essen nicht im Vordergrund steht, sondern vielmehr die angeheiterten Gespräche mit Freunden und Familien. Das Dinner startet in diesem Fall auch nicht mit dem ersten Biss, sondern vielmehr bei dem Moment, wo angefangen wird zu schnibbeln. Auch endet das Dinner nicht damit, wenn vom Raclette nichts mehr übrig geblieben ist, da man selbst die Kontrolle darüber hat, jetzt satt zu sein oder eine weitere Pfanne mit leckerem Gemüse zu füllen und genüsslich weiter zu essen.

Wusstest Du übrigens,….

dass auch Sommerrollen im kalten Zustand gegessen werden können. Insbesondere an heißen Sommertagen ein absoluter Allrounder also. By the way, Sommerrollen dürfen aber auch gerne frittiert werden für Diejenigen, die sich daran noch nicht wagen und eher noch zu den Frühlingsrolle tendieren. Dazu lecker mit Fischsauce serviert, wird das Ensemble perfekt gemacht. Das Rezept dazu folgt in einem späteren Blogbeitrag. Seid also gespannt.

Leckere Sommerrollen

Zutaten:

1x Zucchini
1x Kohlrabi
Dünne Möhrenstreifen
Abgepackter Salat
Glasnudeln
1xBund Lauchzwiebeln
Kleingeschnittener Rucola
3x halbierte Cherrytomaten
2x halbierte Physalis
4x Eier
Reispapier
2 EL Hühnerbrühe
2EL Weißwein
Sojasauce
2EL Hoisin Sauce
Kleingeschnittenes Basilikum
Mandeln

Zubereitung:

Innenleben der Sommerrolle

1.) Schneide Zucchini und Kohlrabi in dünne Längst – Scheiben
2.) Schneide Rucola, Lauchzwiebeln und Basilikum klein
3.) Halbiere die Cherrytomaten und Physalis
4.) Schlage die 4 Eier zu einer Masse und würze es mit Salz und Pfeffer sowie 1TL Fischsauce nach
5.) Erhitze das Rucola kurz in der Pfanne, und füge die Eimasse hinzu. Danach wenden und es abkühlen lassen
6.) Schäle den Kohlrabi und schneide es in Längs-Scheiben
7.) Erhitze die Lauchzwiebeln in der Pfanne, und füge den geschnittenen Kohlrabi hinzu
8.) Füge 2 EL Hühnerbrühe hinzu, eine Prise Salz und lösch das Spektakel mit einem Schuss Weißwein ab und lass es abkühlen
9.) Erhitze das Basilikum in der Pfanne, füge ein 1TL Chilli, die halbierten Cherrytomaten und Physalis und füge Zucchini hinzu. Brate es goldig gelb an und lass es abkühlen.
10.) Erhitze die Lauchzwiebeln im Öl in der Pfanne und füge die Möhrenstreifen hinzu. Füge langsam die Mandeln und die kleingeschnittene Erdbeere hinzu. Rühre 1EL Sahne hinzu und lass es abkühlen
11.) Bring Wasser im Kochtopf zum Köcheln. Füge 1EL Hühnerbrühe hinzu und füge die Glasnudeln dem köchelnden Wasser hinzu. Lass es 5 min. köcheln und schrecke es kalten Sieb an. Lass es abkühlen.

Sauce:

12.) Erhitze Lauchzwiebeln in Öl im Kochtopf
13.) Nimm es von der Herdplatte, und füge 2EL Hoisin Sauce und schreck es mit einer halben Flasche Sojasauce ab. Füge 1EL Wasser hinzu, ein Spritzer Chilli wie ein Spritzer Limette. Lass es abkühlen

Jetzt anrichten. Beim Rollen:

14.) Reispapier anfeuchten, beliebige Komponenten am Rand aufturmen
15.) Zur Mitte rollen, beide Seiten umklappen und zum Ende rollen
16.) Servierfertig und genießen

Kleine unscheinbare Zutaten können einen überraschen

Manchmal sehe ich kleine Dinge als eine Selbstverständlichkeit an. Dabei sind es die kleinen Dinge, die von essentieller Bedeutung sind und im Zusammenspiel etwas Großes bedeuten oder auslösen. Jede kleine Stufe ist wichtig für eine fortwährende Entwicklung. Deshalb ist es wichtig auch diese kleinen Stufen nicht zu übersehen, sondern sich intensiv mit ihnen zu beschäftigen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s